Es sind immer zwei Annahmen

Wenn wir in irgendeiner Rolle im IT-Geschäft unterwegs sind, dann begegnen uns häufig „Anforderungen“, die in eine Anpassung / Änderung / Erweiterung eines Softwaresystems (und manchmal auch der dazugehörigen Organisation) umgesetzt werden. Dieser „Anforderung“ liegen implizit zwei Annahmen zugrunde:

  • Wir haben eine Annahme über ein Problem der Nutzer unseres Produkts. Oft nicht explizit formuliert, aber wir nehmen irgendeine Motivation an, warum ein Nutzender diese neue oder geänderte Funktion nutzen soll, und es für den Anwendenden einen Mehrwert darstellt.
  • Wir haben die Annahme, das unser Experiment (a.k.a. die Änderung zum vorherigen Zustand) geeignet ist, zu verifizieren, dass es eine geeignete Lösung für das angenommene Problem sein könnte.

Kritik an einer geplanten oder angefangen Veränderung kann sich nun gegen zwei Dinge richten, die ursprüngliche Annahme bezüglich des Problems, oder über die Art des Experiments. Beides kann man diskutieren, und sicher auch kritische Stimmen dazu einordnen. Beides lässt sich aber am ehesten verifizieren, in dem man das Experiment zu Ende bringt, und bewusst die Ergebnisse bewertet. Ein Fehlschlag kann das Experiment nur sein, wenn wir keine Erkenntnis gewinnen. Vielleicht falsifizieren wir eine oder beide der Annahmen, und dieser Erkenntnisgewinn hat sicher einen Preis – die Arbeit und Zeit, welche investiert wurde.

Vielleicht stellt sich auch heraus, das Kritik berechtigt war, und wir einen Beleg dazu erzeugt haben. Aber die Erkenntnis AN SICH, ist der wichtigste Mehrwert, oft für uns wichtiger als der Wert einer Problemlösung für ein angenommenes Problem, und Erkenntnis für ein neues Experiment, was dadurch vielleicht zielgenauer wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s